Sie können sich in den nachfolgend aufgeführten Geschäften und Stellen in eine Unterschriftenliste eintragen

oder

eine Unterschriftenliste HIER oder unter „Downloads“ selbst herunterladen, ausfüllen und unterschrieben hier abgeben:

Klaus Otto, Schenkendorfstraße 74, 46047 Oberhausen (Briefkasten) Bürgerbüro Offen für Bürger, Marktstraße 133, 46045 Oberhausen Landhausmoden Chossa, Lothringer Straße 164, 46045 Oberhausen

Es folgen kurzfristig noch weitere Geschäfte in denen Sie unterschreiben oder Listen abgeben können.

Wir freuen uns natürlich, wenn möglichst viele Ihrer Freunde, Nachbarn und Bekannten mit unterschreiben würden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

3 Idee über “Unterschriftenlisten – hier können Sie unterschreiben

  1. Daniela von Burski sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, auch wir sind Betroffene der neuen Parkraumbewirtschaftung.
    Meine Kolleginnen und ich arbeiten in einem Ärztehaus und nutzen die bisher kostenfreien Parkplätze an der Friedrich-Karl-Strasse. Wir würden gerne an der Unterschriftenaktion teilnehmen und wüssten gerne ob diese noch weitergeführt wird, auch jetzt noch nach Übergabe der bisherigen Unterschriften. Mit freundlichen Grüßen

    • Klaus Otto sagt:

      Guten Tag Frau von Burski, ja die Unterschriftenaktion geht noch weiter. Wir wollen mindestens bis zur nächsten Ratsversammlung am 18. November weitersammeln. Es ist jetzt ganz wichtig nicht nachzulassen und mit möglichst vielen Unterschriften den Stadtrat zu überzeugen, dass eine bessere Lösung gefunden werden muss. Wenn die Liste ausgefüllt ist, kann ich sie gerne bei Ihnen abholen. Natürlich können Sie auch weitere Listen für Ihre Patienten bzw. Kunden und andere Praxen im Ärztehaus auslegen. Wir sammeln die Listen einmal in der Woche bei den teilnehmenden Geschäften und Unterstützern ein. Geben Sie mir bitte Bescheid, wenn ich kommen soll. Meine Handy-Nr. ist 0172-88 92 82 9.

  2. Silvia Lötzsch sagt:

    Ich verdiene 450 Euro im Monat. Wenn ich da wo ich arbeite noch Parkgebühr zahlen muss, lohnt es sich für mich nicht weiter zu arbeiten und das kann es doch nicht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.