Seit der Einführung der Parkgebühren im Bismarckviertel parken viele Autos in den angrenzenden gebührenfreien Straßen. Schon das war eine erhebliche Belastung für die Anwohner, während in der bewirtschafteten Zone ein Drittel der Parkplätze leer stand.

Jetzt werden in den nächsten 14 Monaten in der Liebknechtstraße Straßenbauarbeiten und Kanalerneuerungen durchgeführt. Die Anwohner der Liebknechtstraße  können da nicht mehr parken und belasten zusätzlich die Straßen zwischen Liebknechtstraße und Lipperheidstraße. Resultat: Hier ist jetzt alles dicht.

Nächste Woche enden die Ferien. Wo sollen dann die Lehrer parken?

Die Stadt sollte die Parkgebühren im Bismarckviertel für die Dauer der Bauarbeiten aussetzen. Damit könnte sich der Parkdruck besser verteilen und den Bürgern wäre erst mal geholfen.

Liebknechtstraße zwischen Brücktorstraße und Schenkendorfstraße
Schenkendorfstraße zwischen Liebknechtstraße und Lipperheidstraße
Lipperheidstraße zwischen Schenkendorfstraße und M.-Luther-Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.