Es wird seitens der Stadt immer wieder darauf hingewiesen, dass bereits seit Jahren über die neue Parkraumbewirtschaftung in öffentlichen Medien berichtet wird. Dies trifft jedoch nur bedingt zu. 

In der WAZ und NRZ vom 29.07.2017 stand der Artikel „Neue Parkregelung für Sterkrade ist heftig umstritten“. Hier wird jedoch nur die Sterkrader City besprochen und dargestellt. Und es geht im wesentlichen um die Höhe von Parkgebühren und weniger um die Ausweitung der gebührenpflichtigen Parkzone. 

Birgit Axt (Grüne), Holger Ingendoh (CDU) und Carola Cremer (parteilos) waren mit dem neuen Vorschlag noch nicht einverstanden. Hubert Cordes (SPD) meldete weiteren Beratungsbedarf für seine Partei an, erinnerte aber daran, dass das Haushaltssicherungskonzept höhere Einnahmen durch das Parken veranschlagt habe.

Das Ausmaß der neuen Bewirtschaftungszone ging aus diesem Artikel nicht hervor.

In der WAZ und NRZ vom 20.03.2018 stand der Artikel „Oberhausen erhöht die Parkgebühren an vielen Orten deutlich“. Auch hier ging es nur um die Gebührenerhöhung und nicht um eine Ausweitung der gebührenpflichtigen Parkzone.

Vom 5. September bis 7. September 2017 fanden drei Informationsveranstaltungen in Alt-Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld statt. 

Auf der Veranstaltung in Alt-Oberhausen fragte ein Bürger: „Wo liegen genau die Grenzen der Parkraumbewirtschaftung?“ Dies wurde ausweichend beantwortet: „Die dargestellten Grenzen sind bisher nur auf Konzeptebene vorhanden. Die detaillierten Grenzen müssen bei der Umsetzung vor Ort festgelegt werden.“ 

Bei den beiden anderen Veranstaltungen wurde laut Protokoll die Frage nach den Grenzen der Parkraumbewirtschaftung nicht gestellt. 

Also auch hier keine Information über die Ausweitung der gebührenpflichtigen Zone.

Eine Information konnte im Grunde auch gar nicht erfolgen, da die Grenzen erst im Parkraumbewirtschaftungskonzept vom Februar 2018 vorgeschlagen wurden und im März 2018 vom Rat der Stadt noch mal erweitert wurden.

Fazit: Die Bürger wurden nicht über das Ausmaß der Parkraumbewirtschaftung informiert.

Plötzlich und listigerweise wurden kurz vor und in der Ferienzeit die Parkscheinautomaten installiert. Hier wird offensichtlich darauf spekuliert, dass durch Abwesenheit vieler Bürger sich die Aufregung in Grenzen hält.

Auflistung der Berichte über die neuen Parkgebühren in Oberhausen seit Anfang 2018 aus dem Online-Archiv der WAZ/NRZ:

Die Online-Ausgabe der WAZ/NRZ ist oft ausführlicher und enthält mehr Artikel als die gedruckte Ausgabe. Wieviel von den nachfolgend aufgelisteten Artikeln tatsächlich gedruckt wurde, habe ich nicht ermittelt. Eine Online-Recherche beim Wochenanzeiger über die letzten 2 Jahre habe ich versucht. Es ist mir aber nicht gelungen, relevante Artikel zu finden.

08.09.17 Sterkrader Kaufleute laufen Sturm gegen neue Parkgebühr Missverständliche Kartendarstellung von gebührenpflichtiger Parkzone in Sterkrade. Kein Hhinweis auf die künftige gebührenpflichtige Parkzone in Alt-Oberhausen.

09.09.17 Parken bleibt in Osterfeld kostenlos Betrifft nur Osterfeld. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

11.10.17 Bürgerring blickt skeptisch auf höhere Parkgebühr Betrifft Alstadener Bürger. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

14.11.17 SPD-Politiker sehen höhere Parkgebühren kritisch Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

19.03.18 Brötchentaste für Kurzparker mildert Gebührenerhöhung ab. Parkzonen in Sterkrade. Brötchentaste. Gebührenpflichtige Zeiten. Kein Hinweis auf die künftige gebührenpflichtige Parkzone in Alt-Oberhausen.

20.03.18 Parkgebühren in Sterkrader und Alt-Oberhausener Innenstadt. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

27.06.18 Gebührenzahlung per Handy. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

05.04.18 Stadtbedienstete ärgern sich über höhere Parkgebühren. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

17.04.18 Wutbrief aus dem Oberhausener Rathaus zu teueren Parkplätzen. Gebühren rund um das Parkhaus und Schwartzstraße. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

07.03.19 Das Parken in Oberhausen wird Mitte des Jahres teurer. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

21.05.19 Oberhausen verdoppelt Parkgebühren ab 1. Juni. Kein Hinweis auf die künftigen gebührenpflichtigen Parkzonen.

11.07.19 Krankenhaus-Belegschaft protestiert gegen Parkgebühren am EKO. Hier wird zum ersten mal erwähnt, dass auch im Bismarckviertel Parkgebühren erhoben werden sollen.

03.08.19 Ärger über erhöhte Parkgebühren in Oberhausens Innenstadt. Hier wird zum ersten mal die richtige Karte der gebührenpflichtigen Zone in Alt-Oberhausen gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.