Kategorie Archiv: Parkraumbewirtschaftung

Das Märchen von den P+R-Parkplätzen

Die Mitarbeiter von Betrieben, Krankenhäusern, Schulen und Behörden sollen nicht mehr in Oberhausen-Mitte parken. Wenn doch, sollen sie hohe Parkgebühren zahlen. Weiter her kommenden Mitarbeitern werden P+R-Parkplätze am Olga-Park/Werthfeldstraße, an der Landwehr und hinter dem Hauptbahnhof vorgeschlagen. Am 14.11.2019 zwischen 9 und 10 Uhr habe ich die Parkplätze angefahren und die parkenden Autos bzw. noch […]

Nachschlag – bis heute 17.11.19 insgesamt 22.879 Unterschriften

Nur noch 121 Unterschriften und wir wären bei 23.000 gelandet. Aber das Erreichte ist auch beeindruckend. Und wer weiß, vielleicht kommt ja morgen vor der Ratssitzung noch was dazu. Nochmals vielen Dank an alle, die die Aktion unterstützt haben. Besonderen Dank an Offen für Bürger, die uns so manchen wertvollen Rat erteilt haben und bei denen wir die […]

22.194 Unterschriften gegen die Parkraumbewirtschaftung. Die Unterschriftenaktion ist nun beendet.

Das war sicher eine der stärksten, wenn nicht die stärkste Unterschriftenaktion in Oberhausen. Kann vielleicht jemand sagen wann und wofür mehr gesammelt wurde? Ermöglicht wurde diese Sammlung in erster Linie durch die vielen Händler, Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser, Kleinbetriebe und vielen weiteren bei denen wir die Unterschriftslisten auslegen konnten. Gesammelt wurde an 147 Stellen in Alt-Oberhausen […]

Demo gegen Parkgebühren

Am 18. November von 14:30 bis 15 Uhr vor dem Rathaus Die Ratssitzung beginnt um 15 Uhr. Da beschließt der Stadtrat, ob die letzten Parkautomaten angeschaltet werden. Wer will, kann die Ratssitzung beobachten. Entweder von der Besuchertribüne oder vor dem Ratssaal auf einem Monitor. Wenn Sie dabei sein wollen tragen Sie einfach hier unter Kommentar […]

Forderungen und Vorschläge der Bürgerinitiative

Diese Forderungen und Vorschläge haben wir am 6. November und davor an die Parteien, den Oberbürgermeister Daniel Schranz und Frau Lauxen übergeben. Am 9. November stand in der Zeitung, dass für die Katholischen Krankenhäuser Oberhausen (KKO) und damit auch für das Joseph-Hospital ein Nachfolger gefunden wurde. Insoweit müssen diese Punkte neu überdacht werden. Keine Parkraumbewirtschaftung […]

Pendler parken bald günstiger? Neue Parkplätze? Wann?

Laut WAZ will die Stadt die Gebührenerhöhung abmildern. Sie will die Tages-Parkgebühren an den Parkplätzen DGB-Haus (Friedrich-Karl-Str.) und Düppelstraße/Helmholtzstraße von 5,- € auf 4,- € senken. Das nachdem diese vorher von 2,- auf 5,- € erhöht wurden.  Das ist immer noch doppelt so teuer wie vorher. Berufspendler müssten dann immer noch ca. 84,- € im […]

Parkgebühren im Bismarckviertel verbessern nicht die Situation

Hinsichtlich des Bismarckviertels ist man bisher davon ausgegangen, dass Mitarbeiter des Joseph-Hospitals für den Parkdruck in den Nebenstraßen östlich der Mülheimer Straße sorgen. Eine Untersuchung wurde nördlich der Goethestraße wurde auch gar nicht gemacht. Der für die Bewirtschaftung erforderliche Belegungsgrad wird in dem Viertel auch jetzt nicht erreicht. Scheinbar ist man noch nicht auf den […]

Parkraumbewirtschaftung schafft Probleme für soziale Einrichtungen – hier ein Beispiel der „pro familia Beratungsstelle“

Wie sehr die Parkraumbewirtschaftung auch soziale Einrichtungen trifft, kann man auch am Beispiel der Beratungsstelle pro familia für Schwangere und Familien mit kleinen Kindern sehen. Nachfolgend der Brief von pro familia an die Stadtverwaltung:

10 Beispiele – Arbeitswege von Krankenhauspersonal und wie Frau Lauxen (Grüne) zur Arbeit kommt

Die Stadtverwaltung und besonders die CDU und Grüne fordern, dass Arbeitnehmer auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Besonders für Arbeitnehmer mit Schichtbeginn um 6 Uhr ist das oft nicht zumutbar. Nachfolgend 10 Beispiele von Mitarbeitern des EKO. Hierbei handelt es sich um normale Entfernungen aus Nachbarstädten. Die Tabelle zeigt, wann man das Haus verlässt, wieviel Fußweg anfällt, […]