Kategorie Archiv: Leserbriefe

Leserbrief von Rainer R. Schwetz

Kommentar oder Nachricht Oberhausen ist Pleite !Nun ist man in der Lage hunderte Parkautomaten aufzustellen ! Wo kommt der Geldsegen plötzlich her?Jedes Straßenschild kostet mindestens 200,00 Euro. Bei uns vor der Haustür wurde ein Parkschild nach 3 Wochen wieder abgesägt.Es wurde ein bisschen Erde darauf verteilt, damit man den Bürgerstreich nicht sehen kann. Wir haben […]

Leserbrief von Daniel Gnoß

Die Erhöhung der Parkkosten ist grundsätzlich ein verständlicher Vorgang, wenn man sich etwas mit den Finanzen der Stadt Oberhausen beschäftigt. Einzig die Umsetzung nicht Nichtbeachtung von einigen Punkten sind unverständlich. Die Innenstadt hat bereits seit einiger Zeit damit zu kämpfen, dass sie „ausstirbt“. Höhere Parkkosten werden nicht mehr Kunden in die Innenstadt locken. Noch wichtiger […]

Leserbrief von Christa Zimmermann: Ehrenamt in der Luthergemeinde

Das Ehrenamt ist beim Oberbürgermeister hoch angeschrieben. BEO (Bürgerschaftliches Engagement in Oberhausen) hat jahrelang ein Dankeschön Konzert in der Lutherkirche veranstaltet. Das ehrenamtliche Arbeiten ist in Kirchengemeinden ganz wichtig. Wenn jetzt jedes Mal Parkgebühren bezahlt werden müssen, um diese Ehrenamt auszuführen hat das zur Folge, dass Die Ehrenamtlichkeit nicht stattfinden kann Das soziale Angebot für […]

Leserbrief von Christa Zimmermann: Strickkreis der Lutherkirche

Ein Strickkreis, indem unter Anleitung Werke erstellt werden können, findet montags im Jugendhaus der evangelischen Lutherkirche an der Goethestraße statt. Es ist eine Zusammenkunft mit sozialem Aspekt: Arbeiten in der Gemeinschaft und nicht zu Hause allein. Der „Kurs“ ist dem Familienbildungswerk auf der Marktstraße angelehnt. Teilnehmer aus dem gesamten Stadtgebiet haben den Kurs an diesem […]

Leserbrief von Peter Kleinert: Betreff neue Parkraumbewirtschaftung in Oberhausen Styrum

(Die im ursprünglichen Leserbrief angegebenen Namen ortsansässiger Firmen wurden entfernt.) Durch die Parkraumbewirtschaftung im Bereich der westlichen (unteren) Klörenstr entstehen den Anwohnern dort sicherlich Kosten , drastisch verschlimmern wird sich die Situation auf dem nicht bewirtschafteten Gebiet der Klörenstr. Östlich (oberhalb) der Nohlstr. Schon lange herrscht dort ein Mangel an Parkraum u.a. durch die Nutzung […]