Kategorie Archiv: Leserbriefe

Leserbrief von Friedhelm Holstein vom 5.2.20

guten tag herr otto, wie ist eigentlich die situation in oberhausen wenn die stadtverwaltung wie vorgesehen privatfirmen anstelle von stadtbedienstetenzur parkraumkontrolle einsetzt?es gibt ja das hessener grundsatzurteil vom olg, dass diese bescheide keine rechtskräftigkeit besitzen.besteht der plan ein grundsatzurteil anzustreben? fände ich unterstützenswert. link dazu: https://www.hessenschau.de/wirtschaft/faq-was-falschparker-ueber-die-illegalen-strafzettel-wissen-sollten,knollen-urteil-fragen-und-antworten-100.html#Urteil mfg f.holstein Guten Tag Herr Holstein, mir ist nicht bekannt, […]

Leserbrief der Zentralen Ambulanten Krankenpflege (ZAK) vom 31.01.20

Oberhausen. Die LokalKlick-Redaktion erhielt einen offenen Brief an den Oberbürgermeister Daniel Schranz zur Parkraumbewirtschaftung in Oberhausen, den wir als Leserbrief hier veröffentlichen: “Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schranz, nur mit Unverständnis können wir, die Zentrale Ambulante Krankenpflege Gbr., Lothringer Str. 66 in 46045 Oberhausen, als mittelständisches Unternehmen im Bereich der Krankenpflege, bestimmte Detailregelungen der innerstädtischen Parkraumbewirtschaftung zur Kenntnis […]

Brief der Innenstadt-Gymnasien an den Stadtrat v. 02.12.2019

Nicht nur die Geschäfte, sozialen Einrichtungen und Krankenhäuser, sondern auch die Schulen sind von der unausgewogenen Parkraumbewirtschaftung empfindlich getroffen. Nachfolgend ein Brief der Lehrerratsvorsitzenden des Heinrich-Heine-Gymnasiums, Bertha-von-Suttner-Gymnasiums und Elsa-Brändström-Gymnasiums. Bei der Ratssitzung am 16.12.2019 fand dieses jedoch keinerlei Beachtung. Der Stadt bzw. dem Stadtrat ist es wohl absolut gleichgültig welche Auswirkung die Parkraumbewirtschaftung ohne vernünftige […]

Leserbrief von Dirk Jungblut vom 08.11.2019

Ich wohne in Sterkrade, in einer der neuen und seit 01.09.19 bewirtschafteten Parkraumzone. Entgegen ihrer Darstellung fühlte ich mich rechtzeitig und jederzeit ausreichend und transparent informiert. Wie für die meisten Anwohner in den neuen Parkzonen hat sich für mich nichts geändert. Statt der Parkzone mit 4 bzw. 1 Stunde Parkzeit mit Parkscheibe jetzt eine Gebührenpflichtige […]

Leserbrief von Dietmar Engelhard

E s wird immer lustiger was sichdiese Stadt Oberhausen einfallenlässt als wenn mit Parkuhren daßProblem gelöst würde.Im gegenteil essen wären nur weitere Gebiete belastet und Besucherabgehalten sie Stadt anzu fahrenMan sollte sich mal als Planerin den Niederlanden umschauenund den Öfenlichen Nahverkehrgünstiger machen für alle Bürgerdann würden viele Bürger mitöffentlichen Verkehr fahren wiederin Holland da zahle […]

Leserbrief von Ilona Windheuser

Sehr geehrter Herr Otto,ich bin Anwohnerin auf der Arndtstr., ohne eigene Garage. Seit einiger Zeit finde ich die Unterschriftenlisten Ihrer Bürgerinitiative in den Geschäften hier im Bismarckviertel ausliegen. Ebenso Ihr Flugblatt. Darauf habe ich die Adresse Ihrer Homepage gefunden. Ich verstehe nicht, warum Sie mit der Unterschriftenaktion nicht bereits in 2018 gestartet haben. Damals wurde […]

Leserbrief von Werner Nagel

Sehr geehrter Herr Otto,ich wohne zwar in Buschhausen, bin also in keiner Weise betroffen. Dennoch würde ich gerne unterschreiben, da nicht nur die Betroffenen zeigen sollten, daß sie nicht damit einverstanden sind, sondern auch Bürger die Maßnahme für falsch halten. So nach dem Motto „Wehret den Anfängen“ Den Betroffenen kann man nämlich leicht vorwerfen, sie […]

Leserbrief von Oliver Kaldenhoven

Sehr geehrte Damen und Herren,einerseits kann ich es verstehen das auf Grund der Parkplatzsituation diese Maßnahmen ausgeweitet werden. Aber verschiedene Dinge bzw. Aspekte passen hier doch nicht zusammen. Als Anwohner habe ich natürlich die Möglichkeit mir bei der Stadt Oberhausen einen Anwohnerparkausweis ausstellen zu lassen. Was aber wenn ich Berufstätig bin und meine Dienststelle direkt […]