Die Parksituation in Osterfeld sieht auf dem Plan ähnlich aus wie Alt-Oberhausen und Sterkrade. Der mittlere Belegungsgrad ist ca. gleich hoch wie in den anderen Stadtteilen.

Osterfeld hatte bisher nur einen Parkscheinautomaten. Allerdings sind bei diesem Automaten die Einnahmen von 11.669,- € in 2014 auf 1004,- € in 2015 gesunken. Er ist unrentabel und wurde daher abgebaut.

Obwohl in Osterfeld der gleiche Parkdruck besteht und die Umwelt durch den Verkehr genauso belastet ist wie sonst in Oberhausen, wird hier keine Parkgebühr erhoben.

Und da behauptet die Stadt, es geht um Umweltschutz und Verbesserung im Straßenverkehr und nicht um mehr Einnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.